Über uns

Die „Immanuelkirche - Trossingen“ gehört zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (Körperschaft des öffentlichen Rechts) in D-14641 Wustermark, Johann-Gerhard-Onken-Straße 7.


Seelsorge und Gebet

Seelsorge - ein Licht, das einem Hoffnung gibt trotz tiefster Dunkelheit und Begleitung in Höhen und Tiefen, mit der Gewissheit, immer jemanden an der Seite zu haben.
Als Gemeindeseelsorger stehen Herta und Heinz-Rainer Schroer zur Verfügung. Heinz-Rainer ist Pastor i.R. und Seelsorger mit einer Zusatzausbildung zur psychoterapheutischen Seelsorge. Herta ist Ausgebildete Telefonseelsorgerin mit Zusatzqualifikation. Ihr könnt sie nach einem Gottesdienst ansprechen oder unter der Telefonnummer 07433/9558581 erreichen.



Für einander und miteinander beten
- das gibt nicht nur dem Einzelnen Zuversicht und stärkt den Glauben, sondern gibt uns auch in der Gemeinschaft Sicherheit. Sonntags treffen wir uns um 09:30 zum Gebet vor dem Gottesdienst und i.d.R. am ersten Mittwoch im Monat zum gemeinsamen Gebetsabend (Kalender beachten!). Es besteht auch die Möglichkeit, nach dem Gottesdienst für sich beten zu lassen.

Evangelisch

Weil für uns das Evangelium die gute Nachricht von der Rettung des Menschen durch Jesus Christus ist. Für uns ist es Grundlage des Glaubens und Inhalt der Verkündigung, Richtschnur für Leben und Lehre.


Freikirchlich

  • Weil für Baptisten schon immer die Trennung von Staat und Kirche wichtig war. Darum erheben wir auch keine Kirchensteuern, sondern finanzieren die kirchliche Arbeit durch die freiwilligen Spenden der Mitglieder und Freunde der Gemeinde.

  • Mitglieder der Gemeinde können die Menschen werden, die aufgrund ihrer persönlichen Entscheidung für Christus die Glaubens-taufe empfangen haben.

  • Jede Gemeinde im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinenden ist für Leben und Glauben der Ortsgemeinde selbst verantwortlich.

Gemeinde

  • Weil für uns die Gemeinschaft der Glaubenden, die sich nach den Maßstäben Gottes herausrufen lassen, lebensnotwendig ist.

  • Weil als Grundstruktur das allgemeine Priestertum aller Glaubenden gilt.

  • Weil wir in der Gemeinschaft gegenseitige Glaubens- und Lebenshilfe für unseren Weg und Dienst erleben.

Baptisten

Weil wir Menschen, die an Jesus Christus glauben, nach urchristlichem Vorbild, durch Untertauchen (grie.: baptizein) taufen.